Home | Kontakt | Login | Suche
 
info Veranstaltungsrückblicke


Goldene VÖK-Ehrennadel an Mag. Adolf Seidl

Im Rahmen des VÖK-Vortragsabends am 23. März 2010 wurde die Goldene VÖK-Ehrennadel an Mag. Adolf Seidl, Geschäftsführer der Solvay Vienna GmbH und Präsident von Plastics Europe Austria, verliehen.


Bundesinnungsmeister KommR Hans Prihoda hielt die Laudatio, die gekürzt veröffentlicht wird:

Mag. Adolf Seidl, in Oberösterreich geboren, besuchte die Volksschule und das Realgymnasium in Steyr; sein Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien schloss er mit einer Doktorarbeit zum Thema „Wirtschaftsprognosen in Österreich“ ab.
Von 1980 bis 1981 leistete er den Präsenzdienst an der Landesverteidigungs-Akademie ab.

Seidl begann seine berufliche Tätigkeit 1983 in der Kreditabteilung in der Bank für Arbeit und Wirtschaft AG. Nach drei Jahren wechselte Seidl zur Austria Tabak in die Exportabteilung. Er war für Marketing und Verkauf in den COMECON-Staaten, in Spanien, Portugal und der Schweiz verantwortlich.

1987 startete Seidls Karriere bei der Solvay Österreich AG, wo er als „NICHT-Kunststoffmann“ zuerst als Assistent und dann als Leiter der Verkaufsabteilung Kunststoffe tätig war. 1994 erhielt er die Gesamtprokura für Solvay Österreich, 1996 wurde er Beauftragter für Krisenkommunikation der Solvay Österreich. Im Jahr 2000 wurde Seidl zum Geschäftsführer der Solvay Vienna bestellt und im Jahre 2005 Geschäftsführer der Solvay Österreich GmbH.

Im Jahre 1995 übernahm Seidl die Geschäftsführung der API. Danach setzte er sich für die Gründung des Kunststoffherstellerverbandes ein, dessen Obmann er wurde.

Derzeit hat Seidl, neben seiner Solvay-Tätigkeit, noch folgende Funktionen inne:
Präsident PVCH
Sprecher API PVC
Bordmember Plastic Europe Zentraleuropa
Bordmember Kunststoffverband Schweiz

Prihoda würdigt Seidls „Handschlagqualität“ und hundertprozentige Zuverlässigkeit. Weiters betont Prihoda Seidls Genauigkeit, Effizienz und Anpassungsfähigkeit und hebt sein Sprachtalent hervor. Seidl spricht vier Sprachen, was ihm bei der Organisation von Weltkongressen sehr zugute kommt.
Eine der besonderen Stärken ist aber die gute persönliche Organisation von Seidl – trotz vielseitigster Belastung ist er fast immer erreichbar und löst anstehende Probleme sofort.

Abschließend erwähnt Prihoda, dass Seidl im „Arbeitskreis Kunststoff“ immer der ausgleichende Faktor war und er in all seinen Funktionen als großer Organisator und Mäzen geschätzt wird.

VÖK-Präsident Ing. Leopold Katzmayer überreicht Mag. Adolf Seidl die Goldene VÖK-Ehrennadel in Würdigung seiner jahrzehntelangen erfolgreichen Tätigkeit in verschiedenen Institutionen der Kunststoffbranche, insbesondere für seine Mitwirkung bei der Gründung des Österreichischen Kunststoff-Herstellerverbandes.




Vom 10.05.2010







Bundesinnungsmeister KommR Hans Prihoda würdigt die Verdienste von Mag. Adolf Seidl

Mag. Adold Seidl (Mitte) mit VÖK-Präsident Ing. L. Katzmayer (li.) und VÖK-Ehrenpräs. Prof. Dr. E. Pöcksteiner (re.)

Blumen für Frau Ingrid Seidl

 


website by  Ostry &  Partner /  br-design